Kultur im Kuhstall

Anlässlich des 30-jähringen Bestehens, gibt es auf dem Gut Fahrenbach vom 13.-15. Juni, Kultur vom Feinsten:

Fr. 13.06. Ein-Frau Theater "Emmas Glück"
Sa. 14.06. Acoustic Crossover mit "Uwaga"
So. 15.06. "Blech und Schwefel" - das außeroredentliche Blasorchester.

Mehr Info:
Flyer zum Download (pdf 5,3 MB)

30 Jahre Ökologischer
Landbau auf Gut Fahrenbach

Im Mai 2014 jährt sich unsere Betriebsgründung mit der Umstellung auf Ökologischen Landbau zum 30. Mal. Vielen Dank an alle Kunden, Freunde und Mitarbeiter die uns bei unserer Arbeit für eine zukunftsweisende Landwirtschaft unterstützen.

Hofbeschreibung

Der Biolandhof Gut Fahrenbach (z.Zt. ca. 95 ha Grünland und 95 ha Ackerland) liegt in hügeliger Landschaft am Rande des Naturparks Werra-Meißner-Kaufunger Wald, ca. 6 km südl, von Witzenhausen. Der Betrieb zeichnet sich durch seine Alleinlage und seinen hohen Anteil an natürlichem Weideland aus. Dort verbringt unsere Aberdeen-Angus Mutterkuhherde (z.Zt. 65 Kühe und ihre Nachzucht) die Zeit von Mitte März bis Mitte November.

Auf dem Ackerland bauen wir verschiedene Getreidearten (Weizen, Roggen, Dinkel, Nackthafer und Triticale), im Wechsel mit Kleegrasmischungen, an. Diese Futterpflanzen dienen zum einen den Tieren als Winterfutter, sind aber ebenso wichtig zum Aufbau und Erhalt der natürlichen Fruchtbarkeit unserer Ackerböden.

Zum Hof gehören mehrere geräumige Ställe, eine Getreidescheune sowie eigene Verarbeitungs- und Kühlräume für Fleisch. Seit 2002 trägt unsere Aberdeen-Angus Zuchtbetrieb die Auszeichnung "Demonstrationsbetrieb ökologischer Landbau", die uns vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Bundesprogramms ökologischer Landbau verliehen wurde.

Unsere Verkaufsprodukte sind Rindfleisch, vom einzelnen Braten bis zur ganzen Schlachthälfte für die Gastronomie und Großküchen, Wurstwaren aus Rindfleisch, sowie Speise- und Futtergetreide. Die Bäckerei Gut Fahrenbach verarbeitet unser Getreide zu schmackhaften Vollkornbackwaren.